Mit dem Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO, hat die betroffene Person das Recht, alle sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie dem Verantwortlichen bereitgestellt hat – z.B. durch Uploads – “in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format” heraus zu verlangen. Instagram hat diese Anforderung jetzt mit einem Export-Tool umgesetzt. Andere Dienstleister dürften bald nachziehen – und auch ohne Export-Tool – ab 25. Mai sind sie zur Datenübertragbarkeit verpflichtet 😉

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Instagram-startet-Tool-fuer-den-Daten-Download-4033288.html